Unsere Projekte

So engagieren wir uns für den Erhalt der Natur

Wir vom NABU Bad Buchau - Federsee engagieren und schon seit vielen Jahren in einer Vielzahl von Projekten ganz konkret vor unserer Haustür. Vom Erhalt von bedrohten Lebensräumen und Arten bis zum praktischen Umweltschutz reicht dabei die Palette unserer Aktivitäten. Auf den folgenden Seiten zeigen wir Ihnen was wir tun.

Aktuelle Pressemeldungen

Aktion „Engagieren und Kassieren“ der Kreissparkasse

Für Insekten und Vögel: NABU pflanzt Sträucher in der Iltishalde

Foto: Brigitte Frosdorfer
Foto: Brigitte Frosdorfer

 

Im Rahmen der Aktion „Engagieren und Kassieren“ der Kreissparkasse Biberach hat die NABU-Gruppe Bad Buchau-Federsee am Samstag, den 16. November 2019,18 standortgerechte Dornsträucher in der Iltishalde, Bad Buchau-Kappel, gepflanzt.

Hierbei handelt es sich um die vier wichtigsten einheimischen Wildsträucher wie Eingriffeliger Weißdorn, Schlehdorn, Kreuzdorn und Hunds-Rose.

Der Weißdorn zum Beispiel ist ein wertvoller Insektenstrauch für 163 Arten. An der Blüte suchen sechs Sand- und Mauerbienenarten, Schwebfliegen, Fliegen und Bockkäfer nach Nahrung. Die Blätter sind Raupenfutter für Segelfalter und Baumweißling. Die Früchte werden von 32 Vogelarten sowie Bilchen, Feldhasen und Füchsen gefressen. Weiterhin sollen die Sträucher als Brut- und Ansitzplätze für Rotrückenwürger, Dorngrasmücke und Goldammer dienen.

Um den Offenland-Charakter der Sukzessionsfläche zu erhalten, wurden darüber hinaus die Fichten-Sämlinge gerodet sowie im unteren Tümpelbereich die Weiden mit dem Freischneider abgemäht bzw. zurückgeschnitten.

Der NABU-Vorsitzende Siegfried Frosdorfer bedankte sich bei allen die mitgewirkt haben. Die fleißigen NABU-Helfer waren:

Bernhard Florchinger, Gerti Potschien-Roth, Dr. Herbert Schneider, Susanne Schosser mit Tochter Judith, Heribert Locher, Dietmar Mayer, Berthold Bischofberger sowie Bastian Sturm mit drei Freiwilligen des Naturschutzzentrums: Leonie Seifert, Hannah Konrad und Aaron Hahn.

Die Kreissparkasse Biberach und Filialdirektor Hefner haben freundlicherweise die Materialkosten bezuschusst. Besonderer Dank geht auch an Jörg Schmid, dem Leiter des Städtischen Bauhofs, der mit naturschutzbiologischer und praktischer Kompetenz den NABU wirksam unterstützte.


 

Weitere Tätigkeiten

  • Hecken- und Streuobstpflanzungen
  • Ausmähen bei den Heckenpflanzungen
  • Kontrolle von Sommer- und Winterquartieren für Fledermäuse
  • Pflege von Fledermäusen
  • Kontrolle und Reinigung von Fledermaus- und Vogelnistkästen
  • Vogelkundliche Bestandsaufnahmen und Führungen
  • Monitoring“ und Wasservogelzählungen
  •  Weitere Biotoppflegemaßnahmen